New art - Free Template by www.temblo.com

Ich weiß, dass du diese Zeilen niemals lesen wirst und doch muss ich sie irgendwie loswerden.

weil ich an dich denke, den ganzen Tag und von dir träume. und jetzt kommt alles auf uns eingeregnet. auf mich, und dadurch auf dich.

Es hatte so schön angefangen, und ich schwö dir, so verknallt war ich lange nicht mehr. stundenlang hab ich da gesesessn und auf irgendein Zeichen von dir gewartet. und wenn dann eins kam, war ich überglücklich. es gibt wenige menschen, die es schaffen, mich so zu faszinieren wie du. und das ist nach wie vor meine ansicht.

nur nicht aus der selben sicht. ich hab gemerkt, dass das so nicht geht.ich will dich nicht als lover, ich will dich auch nicht als beziehung. aber nach wie vor will ich dich in meinem leben haben. es gab nie jemanden, mit dem ich mich so teifgründig unterhalten habe, wie mit dir. du bist etwas ganz besonderes und auch wenn viele menschen dass nciht sehen, ich glaub an dich. es wäre eine ehre für mich, sagen zu können, ich habe dich kennengelernt. mit allen ecken. ich weiß nicht ob du mir die chance dazu lässt, wenn ich dir sage, dass nichts aus uns wird. du hast dich zu sher verliebt in mich, und das ist nicht gut.

unsere welten sind nicht die gleichen. deine augen sehn nicht was ich sehe, und selbst die luft die du atmest ist nicht meine. und trotzdem möcht ich dich nicht missen müssen. ich bin froh und stolz dich kennengelernt zu haben, egal wie es jetzt weitergeht.ich habe selten jemanden gefunden, der so ähnlich denkt wie ich manchmal. es ist so interessant dir zuzuhören. du bist einfach ein toller kerl. aber nicht der richtige für ne beziehung´.

es wäre schön wenn du irgendwann über deinen schatten springen könntest und wir trotzdem was mit einander zu tun haben. wir haben noch so viel vor ...

ich werde dich vermissen, wenn ich es irgendwann geschafft habe, dir das alles persönlich zu sagen. gluab ich, ich will dir nicht wehtun, aber ich glaube so tuts dir weniger weh als später. bitte pass auf dich auf, ich brauch dich!

8.4.08 07:02


warum

ich habs nie vergessen. du wolltest mich aber ich kannte dich gar nicht. und jetzt...scheint alles vergessen. endlich, endlich bist du wieder in meinem leben - mit einer anderen frau. ich würds dir so gern erzählen, aber es geht doch nicht. niemand darf das wissen und ich selbst wünschte mir es wär nicht so. ich will dich sehn, will dich küssen können und wissen, es ist immernoch alles so, wie es war. ich will dein mädchen sein! ich will dass du mich siehst wie ich bin.vielleicht ist es zu spät. ich hab mich zu spät entschlossen, ja, kann sein. aber ich will doch dich. und doch werd ich dich nie haben. ich vermisse dich :-* vergiss mich nciht

19.2.08 12:52


so. jetzt habe ich diese geschichte hinter mich gebracht. und es ist gut so. ich bin über dich hinweg. endlich.

und ab jetzt: wenn ich sowieso schon leben muss, dann auch richtig. dann werde ich jetzt mal an mich denken. ich werde meinen spaß haben und mich nie wieder von einem kerl einschränken lassen. ich werde mcih nciht mehr verändern lassen, von niemandem. ich lebe mein leben jetzt so, wie ich will. und ich freu mich drauf!

10.1.08 16:22


du kleines, mieses, dreckiges arschloch!

jetzt erst wo ich dich losbin und mit J. gesprochen habe, jetzt merke ich was du für ein arsch bist! du hast nicht nur sie geangelt, wenn du sie grad mal bráuchtest, so hast du es mit mir auch gemacht. und gerade sie und mich versuchst du gegeneinander aufzuhetzen? du hattest was mit ihr, als mit mir pause war und mit mir als mit ihr pause war. und jetzt ist ein tag schluss und du schreibst grade sie an was sie heute macht? sagst ihr du angelst dir heute n mädchen? grade wegen dir hab ich a. einfach scheiße behandelt, und hat es nicht verdient, er nicht!

ich hab dich nicht für n arschloch gehalten. du hast es echt geschafft mcih zu verarschen. wieso war ich bloß so naiv??

4.1.08 21:31


denn alles auf der welt bist du...

und jetzt ist es vorbei?

es hatte angefangen wie ein Märchen. ja, das sagen vielleicht viele. Wir waren nicht WIR, wir, das waren du und ich. deine welt und meine welt. ich hab gemerkt, dass was anders wurde. und du wusstest es auch. aber es durfte nicht sein. dieser kuss, dieser eine kuss, war mehr als mir jemals ein kuss bedeutet hat. ihr, das war sie und du. und ich...war ich. immer mussten wir alles geheimhalten. es war nie leicht. für uns beide.

es wurde mehr. mehr als du und ich, mehr als wir. und die Person die nicht wollte, war ich. ich hab dich sehr verletzt damit, ich weiß. und so ging es weiter. nie konnte ich mich entscheiden zwischen mit dir und ohne dich. beides war nicht gut. und mit beidem ging es uns nicht gut. ich war diejenige, die dich immer gebremst hat, die uns nie wirklich eine chance gegeben hat.

dann warst du weg. und die welt veränderte sich. zwei monate, ja das war nicht so viel. aber es reichte um von da an unsere welt komplett auf den kopf zu stellen. ich hab mich neu gesucht, dachte du bist nciht das was ich und ich nicht das was du willst. ich beging einen fehler und das weiß ich. ich bereue es bis heute.

seit du wieder da warst, war alles anders. wir wussten beide nicht wie wir fühlen sollten. alles ist anders seitdem. wie ich diesen satz hasse.

ich hab mich immer weiter von dir entfernt, bewusst. ich dachte wir würden beide unseren weg gehen - du deinen und ich meinen. aber es funktionierte nicht. ich wollte dich aus meinem kopf haben aber du hattest dich zu sehr drin festgekrallt.

und dann saß ich da, vorhin. du hast mir gesagt dass ncihts mehr so ist wie vorher, von deinen gefühlen. ich hatte mein spiel zu lange mit dir gespielt. und je länger ich da sitze und je mehr tränen fließen und je weiter du dich entfernst von mir, desto mehr merke ich, wie wenig ich dich einfach aus meinem leben streichen kann. du bist ein teil von mir geworden, ein ziemlich großer.

ich musste immer um dich kämpfen, dass war es was mich so fasziniert hat an dir. uns durfte es nicht geben, wir haben unser spiel gegen den rest gespielt und gewonnen. ich habe mein spiel mit dir gespielt, und verloren.

ich will und kann dich nicht mehr vergessen. ich kann keine beziehung mit dir führen, ich weiß ja nciht mal was du denkst und fühlst. ich bin eine frau und ich wie auch alle frauen brauchen bestätigung. brauchen es, du wissen, dass man geliebt wird oder wenigstens gebraucht. und es machte mich fertig das nie von dir zu hören. und trotzdem triffst du mich mit deinen worten wie es nie jemand geschafft hat. nie ist jemand so nah an mich heran gekommen wie du.

wir können das nciht so weiter führen wie bis jetzt. ich will mehr von dir als sex und du willst mich nicht genug.

ich liebe dich. und trotzdem werde ich mal wieder meinen weg gehen müssen und du deinen. ich und du, nicht wir.

3.1.08 21:25


Ist es einfach nur Selbstmitleid? Darf man nicht sagen, es geht einem nicht gut? Darf man nicht sagen, dass man sein Leben hasst? Nein, darf man nicht. Dann jammert man und versinkt im Selbstmitleid. Aber was soll ich tun? Ein Lächeln zeigen und immer sagen es geht mir gut? ich hab es probiert und das war der falsche Weg. Es hat mich kaputt gemacht und das tut es immer noch. Doch zeigen wie ich fühle kann ich auch nicht. Wen sollte es interessieren? Wer sollte es ernst nehmen ohne mich als selbstmitleidig zu bezeichnen?

Die Therapie wird mir ganz gut tun, denke ich. Auch wenn es mich einiges an Überwindung kostet. Und ich schäme mich so. Was bin ich schon? Nicht zufrieden, ja. Aber immernoch zu feige, mir mein Leben zu nehmen. Immer noch ist dieser scheiß Kampfgeist da, der leider immer wieder neue Hoffnung macht. Wäre er nicht da, gäb es mich nicht mehr. Es ist einfach zu viel passiert in meinem noch nicht allzu langen Leben. There's just too much, the time can not erase...

Ich werde all das nie vergessen können. Egal wie lange mein Leben noch sein muss, ich werde es immer in mir tragen. warum? Ich will nicht mehr. Es gäbe so vieles zu löschen wenn ich könnte!

Was bitte muss ich tun, um euch davon zu überzeugen, dass ich nicht das bin für das ihr mich haltet? Wie weit muss ich noch gehen? Ich bin nicht das glückliche, ohne Probleme lebendes, lautes, selbstbewusstes Mädchen, für das ihr mich haltet. und ich will es für euch auch nicht sein!

 

29.12.07 19:27


Hallo

Ich bin ein Mädchen irgendwo aus Norddeutschland. Dies ist ein blog für mich. Niemand von meinen Leuten kennt die Adresse dafür und niemand von den Leuten die mich kennen weiß davon. Dieser Blog ist entstanden, um meine Gedanken und Gefühle loszuwerden.

Für die Leute die zufällig auf diesen Blog gestoßen sind: Ihr könnt gerne lesen was hier steht auch wenn es für euch wahrscheinlich nicht von Bedeutung ist und ihr den Grund, diesen blog zu errichten nicht verstehen könnt. Aber bitte lasst mich schreiben was ich will ohne irgendwelche dummen kommentare dazu abzugeben.

danke.

29.12.07 19:18